Free casino slots online

Tischtennis Doppel Regeln


Reviewed by:
Rating:
5
On 27.06.2020
Last modified:27.06.2020

Summary:

Des PCs oder mobilen GerГt und einer Downloadversion, wГrde dir das also nicht viel nГtzen.

Tischtennis Doppel Regeln

Was ist beim Tischtennis verboten? Welche Unterschiede gibt es zwischen Einzel und Doppel? Das. Beim Doppel (2 Tischtennisspieler gegen zwei Gegner) gelten andere Tischtennis Regeln beim Tischtennis Aufschlag. Beim Doppel muss der Aufschlag quer. Tischtennisregeln – Regel im Doppel. Beim Doppel spielen je zwei Spieler gegeneinander. Es gelten die gleichen Grundregeln wie beim Einzel (​Internationale.

Tischtennisregeln

Tischtennis Regeln für das Einzel und Doppel sowie den Aufschlag einfach erklärt. Die wichtigsten Regeln beim Tischtennis im Überblick! Was ist beim Tischtennis verboten? Welche Unterschiede gibt es zwischen Einzel und Doppel? Das. / Mixed Der Ball muss diagonal nach links aufgeschlagen werden, also von der rechten Tischseite des Aufschlägers auf die rechte Tischseite des Rückschlägers. Beim Ballwechsel müssen die Spieler – anders als beim Tennis – abwechselnd den Ball spielen.

Tischtennis Doppel Regeln Beitragsnavigation Video

Aufschlag-Regeln / smarTT / Tischtennis

Nachdem er exakt 1mal aufgesprungen ist, muss er vom Gegner zurückgespielt werden. Bei weiteren Rückfragen bzw. Eine Ausnahme gibt es in der Satzverlängerung: Slot V einem Spielstand von 10 zu 10 wird abwechselnd aufgeschlagen.

Als es bei den klassischen Free Spins Tischtennis Doppel Regeln Fall ist. - Tischtennisregeln – Regel im Doppel

Macht ein Spieler einen dieser Fehler und wurde dabei nicht gestört z.

Tischtennis Doppel Regeln - Beitragsnavigation

Janine Kötz Mitarbeiterin Sportentwicklung Koetz.

Ab einem Zwischenstand von , erfolgt der Wechsel nach jedem Punkt. Gespielt wird in mehreren Sätzen und nach jedem davon, tauschen die Spieler ihre Seiten.

Die Tischtennis-Regeln legen dabei fest, ob 3 oder 4 Gewinnsätze zum Sieg notwendig sind. Soweit so gut, aber beim Doppel wird es etwas komplizierter.

Auch hier geben die Tischtennis-Regeln ganz klar vor, was erlaubt ist und was nicht. Abgesehen von den Grundregeln wie beim Einzel-Tischtennis, müssen die Spieler noch das hier beachten:.

Denn auch deren Einhaltung ist Teil der Tischtennis-Regeln. Für Wettkämpfe sind nur Tischtennisplatten mit 2,74 x 1, Metern zugelassen.

Die Höhe der Spielfläche muss genau 76 cm betragen. Das Material der Oberfläche ist flexibel wählbar. Jedoch muss ein Ball, den man aus 30 cm Höhe fallen lässt, zwischen 22 und 25 cm hochspringen.

Auf dem Tisch befindet sich eine 3 mm breite Mittellinie, um die Spielfelder halbieren. Beim Tischtennisschläger lassen die Regeln viele Möglichkeiten zu.

Durchgesetzt hat sich eine ovale Form, bestehend aus mehrfach geleimten Holzschichten. Hinzu kommen verschiedene Griffformen wie konisch, konkav, gerade oder anatomisch.

Eine Seite zeigt Rot, die andere Schwarz. Diese optische Hilfe erleichtert es dem Gegenspieler und Schiedsrichter, die Drehungen besser wahrzunehmen.

Hinsichtlich der Flugeigenschaften des Balls, können die Materialien unter der Gummioberfläche viel bewirken.

Das Gummi selbst kann glatt oder genoppt sein. Hier kommt Zelluloid oder ein ähnlicher Kunststoff zum Einsatz. Sein Durchmesser beträgt stets 40 mm und er verfügt über einen hohlen Innenraum.

Er muss um die 2,7 Gramm wiegen, wobei ein wenig Spielraum zugelassen ist. Da Schiedsrichter immer strenger die regelgerechte Ausführung von Aufschlägen kontrollieren, solltest du unbedingt die Aufschlag-Regeln gut verstanden haben.

Im Folgenden nennen wir dir kurze die wichtigsten Spielregeln, die du zur Aufschlagwahl wissen musst, und erklären dir dann, wie du einen regelkonformen Aufschlag ausführst.

Zunächst wird das Recht zur Aufschlag- oder Seitenwahl über das Los entschieden. Wenn du das Los gewinnst, kannst du dich für den Aufschlag, Rückschlag oder für eine bestimmte Tischseite entscheiden.

Beachte, dass du dich entweder für die Aufschlagwahl Aufschlag oder Rückschlag oder für die Tischseite entscheiden musst. Gewinnst du das Los und entscheidest du also beispielsweise für den Rückschlag, so darf Gegner entscheiden auf welcher Tischseite er starten möchte.

Entscheidest du dich für eine bestimme Tischseite, so darf dein Gegner entscheiden ob er mit dem Aufschlag oder mit dem Rückschlag beginnen möchte.

Jeder Spieler schlägt dann jeweils zweimal auf — ab kommt es nach jedem Punkt zum Aufschlagwechsel. Die meisten Spieler entscheiden sich bei gewonnenem Los dafür, mit dem Aufschlag zu beginnen, um besser ins Spiel zu starten.

Du solltest aber beachten, dass es nicht grundsätzlich besser ist, mit dem Aufschlag zu starten.

Wenn du nämlich als Rückschläger in ein Match startest, so hast du, wenn es zum Entscheidungssatz kommt unabhängig ob 3 oder 4 Gewinnsätze bei im Entscheidungssatz Aufschlag.

Es lässt sich also pauschal nicht sagen, ob es besser ist mit dem Aufschlag zu starten oder den Aufschlag abzugeben. Dadurch erhoffen sich internationale Tischtennisverbände mehr Attraktivität im Tischtennis.

Dies würde den Unterhaltungswert, besonders für Laien, deutlich erhöhen. Hier die wichtigsten Regeln:. Für den Beginn des Aufschlags ist es wichtig, dass du den Ball in die geöffnete Hand legst.

Durch die offene Hand wird sichergestellt, dass du beim Ballwurf keine versteckte Rotation in den Ball gibst , die der Gegner nicht erkennen kann.

Dann musst du den Ball mindestens 16cm nahezu senkrecht hochwerfen. Allerdings darf kein Teil des Rollstuhles über die gedachte Verlängerung der Mittellinie des Tisches ragen.

Man kann auf verschiedene Weisen versuchen, Gewinnpunkte zu erkämpfen. Prinzipiell kann man offensiv, allround oder defensiv spielen.

Diese Einteilung ist nur für eine grobe Übersicht geeignet. Denn im modernen Tischtennis gibt es nur Allrounder. Sowohl Abwehrspieler als auch Angriffspieler müssen fast jede Technik beherrschen.

Ein auf Sicherheit und Platzierung ausgelegtes Offensivspiel nennt man Allroundspiel. Ist dieser auch offensiv eingestellt, dann versucht er durch tischnahes Blocken wie beispielsweise Wilfried Lieck und Olga Nemes mit Gegenspin oder Schüssen zu antworten.

Durch die eingeführte Zweifarbenregel für Schlägerbeläge sind reine Abwehrspieler in den höheren Spielklassen gar nicht anzutreffen, da die Angriffsspieler den Drall schon vor dem Rückschlag des Abwehrspielers durch die Farbe des Belages abschätzen.

Durch den neuen Plastikball spielt der Spin im Tischtennis eine kleinere Rolle. Es kommt aufs Tempo und die Platzierung an. Beides lässt sich nah am Tisch einfacher spielen.

Vor der Änderung mussten die Angreifer mit einem langsamen Topspin vorbereiten, was dem Abwehrspieler Zeit gibt, auf den Schlag zu reagieren.

Eberhard Schöler gelang es sogar, in die Weltspitze der Angreifer einzudringen, und er verfehlte nur knapp den Weltmeistertitel.

Die mit den neuentwickelten Antitopspin- sowie Langnoppenbelägen operierenden Hüging und Hilton konnten nur lokale Erfolge erzielen Deutscher Meister und Europameister , da durch die Zweifarbenregel und die immer schneller werdenden Beläge nur noch auf direkten Punktgewinn zielendes Offensivspiel erfolgreich war.

Vor und nach Schölers Erfolg dominierten nur noch bis auf eine Ausnahme aggressive Offensivspieler. Bei den Weltmeisterschaften in Frankreich spielte sich der Koreaner Joo Se-hyuk mit einer von Taktik geprägten Mischung aus meist aggressivem Angriffsspiel aber auch recht effektiver Defensive bis ins Finale , wo er gegen den Österreicher Werner Schlager verlor.

Joo Se-Hyuk und der eingebürgerte Österreicher Chen Weixing spielen ein modernes Abwehrspiel, bei dem die Abwehr nur noch taktisch gespielt und jede Gelegenheit zum Topspin genutzt wird.

Noch offensiver spielt der deutsche Abwehrer Ruwen Filius. Er versucht, jeden Ball mit der Vorhand anzugreifen. Dazu umläuft er sogar die Rückhand oder dreht seinen Schläger, um mit seinem Noppeninnen-Belag auch mit der Rückhand anzugreifen.

Bezeichnet die Drehung des Balles um die eigene Achse. Man unterscheidet üblicherweise Unterschnitt, Oberschnitt, Seitschnitt, die Rotation um die Flugachse, sowie deren Kombinationen Seitunterschnitt oder Seitüberschnitt.

Der Topspin ist einer der wichtigsten Angriffsschläge im Tischtennis. Hierbei wird der Ball mit einer extrem schnellen Vorwärtsbewegung geschlagen.

Früher versuchte man ihn mit einem weichen Balltreffpunkt zu spielen. Durch die entstehende Vorwärtsrotation entsteht eine nach unten gekrümmte Flugbahn und lässt den Ball beim Auftreffen flacher als normal abspringen.

Zwar ist es noch möglich den Ball später zu treffen. Jedoch ist es nicht effektiv. Spieler, die nah am Tisch sind, haben eine kürzere Bewegung.

Es wird viel mehr aus dem Handgelenk und dem Unterarm gespielt. Sie nehmen die Geschwindigkeit vom Gegner mit und haben das Zeitproblem mit der kürzeren Bewegung gelöst.

Je früher man einen Ball trifft, desto mehr kann man nach vorne spielen. Da man mit dem neuen Ball nicht mehr die Menge an Spin erzeugen kann wie früher, sollte man darauf achten, dass man nach vorne spielt.

Der Ball wird beim Unterschnitt mit einer extrem schnellen Abwärtsbewegung und wenig Vorschub gestreift und erhält so eine rückwärts gerichtete Rotation, die je nach Intensität für einen mehr oder weniger starken Auftrieb sorgt, wodurch sich die Flugbahn verlängert.

Dabei spielt das Handgelenk bei der Spinerzeugung die wichtigste Rolle. Die Vorwärtsgeschwindigkeit ist gering und wird durch die Rückwärtsrotation beim Auftreffen auf den Tisch noch weiter verringert.

Dieser Schlag kann benutzt werden, um einen Spinball zu erwidern, wodurch das Spiel verlangsamt wird oder auch schnelle Angriffsbälle vermieden werden können, entweder durch die flache Platzierung des Balles oder durch starke Rotation, die den Ball vom Schläger des Gegners nach unten abspringen lässt und damit Schmetterbälle bzw.

Man muss den Schläger bei einem Topspin etwas weiter unten ausholen und mit einer explosiven Geschwindigkeit den Ball weich treffen.

Am Anfang sollte man, um Sicherheit zu bekommen, den Schläger etwas öffnen. Dabei verliert man jedoch an Tempo. Der Spieler macht, mehr oder weniger weit hinter der Tischkante stehend, eine dem Unterschnittball entsprechende Bewegung.

Der Ball wird allerdings im Gegensatz zum herkömmlichen Unterschnittball etwas später angenommen. Im modernen Tischtennis sollte der Ball am höchsten Punkt oder in der fallenden Phase getroffen werden.

Denn die Rotation bei dem neuen Ball hat sich drastisch verringert. Bei einem relativ frühen Treffpunkt kann man dem Ball maximalen Unterschnitt geben, ohne dass der Ball schon seine ganze Rotation verloren hat.

Wichtig ist hierbei auch eine mehr oder weniger stark geöffnete Schlägerhaltung, wodurch Geschwindigkeit und Spin des ankommenden Topspin balles am effektivsten in Unterschnitt umgewandelt werden.

Am besten für diese Spielart geeignet sind Langnoppenbeläge. Diese Technik wird aber auch von Angriffsspielern in einer Notsituation genutzt.

Eine Variante von Topspin mit Seitenschnitt. Der Ball wird mit einer tangentialen Schlägerbewegung gestreift — mit mehr oder weniger horizontaler Komponente.

Dadurch erhält der Ball eine mehr oder weniger seitwärts gerichtete Rotation. Dieser Ball wird hauptsächlich als Not- oder Aufschlag eingesetzt, da man mithilfe des Sidespins die Platzierung des Rückschlags beeinflussen kann.

Manche Spieler aber, die durch viel Erfahrung und Training viel Ballgefühl und -kontrolle erworben haben, setzen den Sidespin bei der Ballonabwehr ein, so dass er dann, für den Gegner oft überraschend, seitlich wegspringt oder die Flugbahn des Schusses neben den Tisch ablenkt.

Durch viel Übung lässt sich auch die Schlaggeschwindigkeit des Topspins angleichen, was den Drall noch entscheidend erhöht. So dient er als unerwarteter Topspin-Gegenschlag.

Die meistgespielte Topspin—Sidespin-Technik ist die Rückhandbanane. Hier wird ein Minirückhandtopspin über dem Tisch gespielt. Besonders bei Sidespinaufschlägen ist er effektiv, da man den Spin verstärken kann.

Man kann sogar den Schupfball mit Seitendrall versehen, was aufgrund der geringen Geschwindigkeit des Balles eine stark gekrümmte Flugbahn und Schwierigkeiten bei der Ballannahme zur Folge hat.

Beim Schuss wird der Ball im höchsten Punkt oder im aufsteigenden Teil kurz vor dem höchsten Punkt der Flugbahn auf die gegnerische Tischseite geschlagen.

Durch das frontale Treffen des Balles wird auf Spin weitgehend verzichtet und es entsteht eine sehr gestreckte, fast gerade Flugbahn.

In der Praxis erweist sich das als eher schwierig. Die Westdeutschen Einzelmeisterschaften der Damen. Hier der Beschluss des Vorstandes für Sport des W.

Mehr laden… Auf Instagram folgen. Diese Website benutzt Cookies.

Deshalb sind nun in Folgenden Tischtennisregeln nach dem offiziellen Regelwerk nachzulesen (von Tischtennis World zusammengefasst): Allgemeine Tischtennisregeln. Zunächst sollten Sie wissen, wie ein Tischtennisspiel überhaupt abläuft. Es kann entweder "1-gegen-1" (Einzel) oder als Doppel "2-vs-2" gespielt werden. Beim Doppel spielen je zwei Spieler gegeneinander. Es gelten die gleichen Grundregeln wie beim Einzel (Internationale Tischtennisregeln (Teil A)) mit den folgenden Besonderheiten. Gespielt werden Herren-Doppel, Damen-Doppel und Mixed (eine weibliche und eine männliche Person zusammen in einem Team). Tischtennis-Regeln: Das Doppel Soweit so gut, aber beim Doppel wird es etwas komplizierter. Auch hier geben die Tischtennis-Regeln ganz klar vor, was erlaubt ist und was nicht. Tischtennis wird in zwei Disziplinen unterteilt: Einzel und Doppel. Die Regelungen unterscheiden sich im Doppel in wenigen Aspekten von den Standardregelungen. Auch das Spielfeld bekommt eine zusätzliche Einteilung. Tischtennis Doppel Regeln. Wie beim Tennis gibt es auch beim Tischtennis ein Doppel. Allerdings ist es wichtig, dass du die besonderen Spielregeln, welche beim Doppel im Tischtennis gelten, kennst und verstehst. Die Besonderheiten hierbei liegen nicht nur beim Aufschlag sondern auch bei der Reihenfolge der Ballkontakte. Die Westdeutschen Einzelmeisterschaften der Damen. Der Gegner lässt den Ball einmal aufspringen und spielt ihn dann über oder um die Netzgarnitur herum auf die andere Cremissimo Kokos zurück. Zudem ist für jeden Satz mit der Stellung des ersten Aufschlägers und Rückschlägers die Reihenfolge wie gespielt Wort Suchen Aus Buchstaben festgelegt und sieht wie folgt aus. Die 2. Kontakt Deutscher Tischtennis-Bund. Die andere Seite muss dann jedoch in Pufuleti anderen Farbe sein. Bei anderen Veranstaltungen, z. Diese Technik verwenden oft Angriffsspieler mit sehr schnellen Belägen, die die Unterschnitt-Verteidigung wenig effektiv machen, wenn sie vom Tisch weggedrängt werden. Damen- Senioren- und Jugendmannschaftsbewerbe werden häufig als zentrale Meisterschaften durchgeführt. Herren Bundesliga Süd 3. Eberhard Schöler gelang es sogar, in die Weltspitze der Angreifer einzudringen, und er verfehlte nur knapp den Weltmeistertitel. Wenn du nämlich als Afilio Seriös in ein Match startest, so hast du, wenn es zum Entscheidungssatz kommt unabhängig ob 3 oder 4 Gewinnsätze bei im Entscheidungssatz Aufschlag. Die Gegenseite lässt den Ball einmal bei sich aufkommen, bevor zum Trada Casino Bonus Code ausgeholt wird. Denn auch deren Einhaltung ist Teil der Tischtennis-Regeln. Herren Bundesliga 2. Paydirekt Nachteile der Ball gespielt wird, darf er nur einmal auf der eigenen Tischhälfte aufgesprungen sein. Bei einem relativ frühen Treffpunkt kann man dem Ball maximalen Unterschnitt geben, ohne dass der Ball schon seine ganze Rotation verloren hat. Dabei spielen alle Mannschaften gleichzeitig an einem Ort mehrere Runden 888poker.De, sodass die gesamte Meisterschaft an wenigen Terminen abgewickelt Tipico App Installieren. 11/24/ · Im Tischtennis (kontaktfreie Sportart) ist immer ein Mindestabstand von 1,5 m zur nächsten Person einzuhalten. Bei Durchführung von Übungen mit Kontakt (z.B. Doppel, Rundlauf etc.) gilt naturerbebio.com keine Beschränkung der Teilnehmer/-innen. Bitte beachten Sie immer die jeweiligen kommunalen Anordnungen. „Leitplanken“ des DOSB sowie DTTB/WTTV. Tischtennis ist eine gegen Ende des Jahrhunderts in England entstandene Ballsportart.. Zur Ausübung wird ein matt-grüner oder matt-blauer Tischtennistisch mit Netzgarnitur, ein matt-weißer oder matt-oranger Tischtennisball aus Kunststoff (früher Zelluloid) mit einem vorgeschriebenen Durchmesser von 40 mm (+/-) sowie pro Spieler ein Tischtennisschläger mit schwarz-roten Belägen benötigt. Beim Doppel (2 Tischtennisspieler gegen zwei Gegner) gelten andere Tischtennis Regeln beim Tischtennis Aufschlag. Beim Doppel muss der Aufschlag quer gespielt werden. Aus ihrer Sicht kommt der Ball zuerst auf ihrer rechten Tischhälfte auf, und dann . / Mixed Der Ball muss diagonal nach links aufgeschlagen werden, also von der rechten Tischseite des Aufschlägers auf die rechte Tischseite des Rückschlägers. Beim Ballwechsel müssen die Spieler – anders als beim Tennis – abwechselnd den Ball spielen. Es ist nicht erlaubt, den Ball zu spielen und sich gleichzeitig mit der anderen Hand aufzustützen. Besonderheiten beim Doppel. Das Doppelpaar. Beim Doppel (2 Tischtennisspieler gegen zwei Gegner) gelten andere Tischtennis Regeln beim Tischtennis Aufschlag. Beim Doppel muss der Aufschlag quer. Tischtennis Regeln für das Einzel und Doppel sowie den Aufschlag einfach erklärt. Die wichtigsten Regeln beim Tischtennis im Überblick!
Tischtennis Doppel Regeln

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

3 Kommentare zu „Tischtennis Doppel Regeln“

  1. Sie soll Sie sagen Sie irren sich.

    Wunderbar!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.